neve Yoga-Stile

Hatha Yoga

Die positive Wirkung des traditionellen "Hatha Yoga" unterstützt dich gesund und entspannt durch den Tag zu gehen!

Dieser Stil beschäftigt sich sowohl mit der aktiven Arbeit des Körpers als auch mit dem passiven Zustand – ein Wechsel aus Anspannung und Entspannung wirkt wie eine Therapie, löst Blockaden und du fühlst dich freier.
Yogapositionen – Asanas – werden gehalten und vertieft (Vorwärtsbeugen, Rückwärtsbeugen, Umkehrhaltungen, Twists, Balanceübungen). Der Körper wird gekräftigt und gedehnt. Begleitet von Atemübungen – Pranayama – kannst du dich voll und ganz aufs Hier und Jetzt einlassen und den Alltag vergessen.

Ashtanga / Hatha Mix

Ein Mix aus den Basics des Ashtanga Vinyasa Yoga (1.Serie) und des Hatha Yoga.Die dynamische 1. Serie des Ashtanga wird durch Variationen des Hatha ergänzt, wodurch eine fließende Bewegungsabfolge entsteht, um den Körper gezielt aufzuwärmen, um die Muskulatur zu kräftigen und um Koordination und Balance zu fördern.

Stundenaufbau:

  • Atemübungen/ Pranayama
  • Sonnengruß/ Surya Namaskar A+B
  • Positionen/ Asanas der 1. Serie und Hatha Variationen
  • Tiefenentspannung/ Savasana

Fühl dich stark und zugleich entspannt.

Bikram Yoga

Das Original Hot Yoga! Die Bikram Yoga Beginners Class ist eine fixe Abfolge von 26 Postionen und 2 Atemübungen.

Es wird in einem 38-40 Grad warmen Raum praktiziert, um den Körper in seiner Dehnfähigkeit zu unterstützen, um Verletzungen in den Positionen vorzubeugen und um seinen Körper von innen nach außen zu entgiften. Das Schwitzen unterstützt diesen Entgiftungsprozess. Alle Altlasten kannst du hier sozusagen "rausschwitzen" und neue Energie laden.

Yin Yoga

Die entspannte Variante, bei der die Übungen länger ohne Muskelanspannung gehalten werden. Die Dehnung geht tiefer in den Körper hinein und bearbeitet die Faszien/das Bindegewebe und die Gelenke. Einzelne Meridianbahnen werden nach der TCM stimuliert. Der beste Ausgleich nach viel Sport und Überanstrengung.

!Eine Yogaklasse ersetzt keinen Arzt. Bei gesundheitlichen Problemen, Verletzungen nach Unfällen und Beschwerden anderer Art muss es vorab eine ärztliche Absprache geben und der Lehrer muss davon in Kenntnis gesetzt werden. Jede(r) Schüler(in) ist für sich selbst verantwortlich, um eine sichere und gesunde Praxis zu erzielen!

Baum Yoga
Yoga in Wien
Yin Yoga